Qualitätswandern im Donautal und auf der Südwestalb

Donauberglandweg und Donau-Zollernalb-Weg - zwei Qualitätswege - ein Rundwanderweg

Nach dem "Donauberglandweg" im vergangenen Jahr wurde nun auch der "Donau-Zollernalb-Weg" vom Deutschen Wanderverband mit dem Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet.
214 Kilometer Rundwanderweg in 14 Etappen über die gesamte Südwestalb - der längste zertifizierte Rundwanderweg in Baden-Württemberg.

Unter demselben Wegezeichen und ausstattet mit den neuen Wanderwegeschildern, finden sich hier zwei der schönsten Wege des Landes zu einem zusammen.
Vom Dach der Schwäbischen Alb am Albtrauf entlang, quer durch das gesamte Donaubergland, hinunter ins Durchbruchstal der Oberen Donau und wieder zurück über die Zollernalb in die "Region der zehn Tausender". Auf über 200 Kilometern können Sie quer durch den Naturpark Obere Donau die schönsten Landschaften der Südwestalb erwandern. Da ist Staunen garantiert und Verlaufen praktisch ausgeschlossen.
Ein Projekt der drei Landkreise auf der Südwestalb - Sigmaringen, Tuttlingen und Zollernalb.
Unser Ziel ist die Förderung des Wandertourismus auf der Südwestalb durch die Ausweisung von qualitätvollen Wanderwegen. Auf den schönsten Wanderwegen der Region sollen unsere Wandergäste die traumhaften Schönheiten unserer Landschaft naturnah und naturverträglich kennen lernen und erleben können.
Das Projekt wurde ermöglicht und finanziell gefördert aus Miteln der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg durch den Naturpark Obere Donau. www.wandern-suedwestalb.de

Donauberglandweg

Das Donaubergland ist eines der landschaftlich reizvollsten Gebiete Baden-Württembergs. Die junge Donau ist es, die mit ihren Seitentälern diese Region seit Jahrmillionen geprägt hat.
Die tiefsten Täler, die höchsten Berge der Schwäbische Alb, das alles gibt es im Donaubergland.
Beste Wanderzeit: Frühjahr bis Herbst. Im Winter ist Wandern aufgrund der Höhenlage nur unter erschwerten Bedingungen möglich.
 
Geographisch umfasst dieses Gebiet um Tuttlingen die südwestlichen Teile der Schwäbischen Alb mit ihren höchsten Bergen über 1000 m, Teile der Baar, die schon zum Schwarzwald hinweisen, und das Tal der
Oberen Donau.
 
Eine umfangreiche Informationsbroschüre zum Donauberglandweg können Sie als PDF-Datei downloaden

Download Broschüre Donauberglandweg (1,558 MB)

Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen

Seit 1. September 2004 gibt es mit der Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH erstmals eine gemeinsame Tourismusorganisation für den gesamten Landkreis Tuttlingen. Neben dem Landkreis Tuttlingen als Hauptgesell-schafter traten zunächst 28 (von 35) Städten und Gemeinden im Landkreis Tuttlingen sowie 44 Gastronomie- und Übernachtungsbetriebe im Landkreis und die Hirschbrauerei Wurmlingen als Gesellschafter bei der Gründung bei.

Zum 1. September 2007 wurde die GmbH um weitere 49 Gesellschafter erweitert. Zum Einen sind nun auch die restlichen sieben Kommunen aus dem Landkreis Tuttlingen beigetreten, die bisher noch nicht dabei waren, so dass nun alle Kommunen im Landkreis Tuttlingen Mitgesellschafter sind und damit der gesamte Landkreis Tuttlingen abgedeckt ist. Zudem wurden sechs Städte und Gemeinden aus dem benachbarten Landkreis Sigmaringen aufgenommen, so dass nun das komplette Obere Donautal in das Donaubergland integriert ist.

Neben den 13 neuen Kommunen hat sich mittlerweile auch die Erzabtei Beuron als größter privater Gesellschafter zu einem Beitritt entschlossen. Darüber hinaus kommen mit weiteren Beherbergungsbetrieben, Gaststätten, Privatver-mietern, lokalen Tourismusvereinen und touristischen Anbietern noch 35 weitere neue Gesellschafter hinzu.

Damit zählt die Donaubergland GmbH derzeit 122 Gesellschafter.

Als Aufsichtsratsvorsitzender fungiert Landrat Guido Wolf. Geschäftsführer ist Walter Knittel.
Namhafte Industriebetriebe und Weltfirmen unterstützen die Arbeit der Tourismusgesellschaft als Sponsoren mit jährlichen finanziellen Beiträgen.

Der Landkreis Sigmaringen fördert die Arbeit der Donaubergland GmbH im Rahmen einer besonderen Kooperation mit einem jährlichen Beitrag und unterstützt damit die Integration der sechs Kommunen aus dem Oberen Donautal in die Donaubergland GmbH und deren touristische Vermarktung im Rahmen der Gesamtvermarktung des Donauberglandes.

Wesentliche Ziele der gemeinsamen Tourismusförderung der beteiligten Kommunen und privaten Betriebe sind die Koordination und professionelle Vermarktung der bisherigen touristischen und Freizeitaktivitäten und -angebote, die Weiterentwicklung und Optimierung der touristischen Infrastruktur sowie die Förderung und Verbesserung der weichen Standortfaktoren des Wirtschaftsstandortes und des Erholungsraumes im Donaubergland um Tuttlingen.