Aus der Arbeit des Gemeinderats vom Montag, 27.01.2020

Am Montag, 27.01.2020 fand im Stizungssaal des Rathauses eine öffentliche Gemeinderatssitzung statt.

Bauantrag: Neubau einer Maschinen- und Lagerhalle für Heu und Stroh auf Gut Gründelbuch
Der Eigentümer von Gut Gründelbuch plant den Neubau einer Maschinen- und Lagerhalle auf Flurstück Nr. 320, in direkter Nachbarschaft zu den bestehenden Wirtschaftsgebäuden.
Es handelt sich hier um ein privilegiertes Vorhaben in der Landwirtschaft.
Der Gemeinderat stimmt dem Vorhaben in der vorliegenden Form – vorbehaltlich der Einhaltung der geltenden Bauvorschriften – zu.
Bürgerhaus / Kinderkrippe: Vergabe der Endreinigung nach Abschluss der Bauarbeiten
Durch das Büro für Tragwerkplanung Alois Weiß wurden von zwei im Landkreis Tuttlingen ansässigen Firmen Angebote für die Durchführung der Bauendreinigung angefordert.
Beide Firmen haben die Baupläne (mit den entsprechenden Maßen) erhalten und sich die Räumlichkeiten vor Ort angeschaut.
In den Angeboten enthalten ist je eine Grobreinigung, eine Feinreinigung im Bereich der Kinderkrippe, und der Räume des Bürgersaals mit altem Treppenaufgang. Ebenso beinhalten die Angebote die Reinigung der Fenster mit Rahmen von Innen und Außen.
Angebot 1                   Endpreis                     4.190,00 € zzgl. MwSt.           =          4.986,10 €
Angebot 2                   Endpreis                     4.730,00 € zzgl. MwSt.           =          5.628,70 €
Der Gemeinderat stimmt der Vergabe der Bauendreinigung an die günstigere Bieterin, die Fa. Ozsda Gebäudereinigung aus Seitingen-Oberflacht zum angebotenen Preis von 4.190,00 € zzgl. MwSt. = 4.986,10 € zu.
Bürgerhaus / Kinderkrippe: Außenanlage (Anbau Krippe, Haupteingang)
Planer Alois Weiß stellt dem Gemeinderat die Planung für den Außenbereich vor. Das Gelände muss um den Krippenanbau herum angehoben werden, da das Gebäude durch die Fluchttüren aus dem Krippenbereich ebenerdig verlassen werden können muss. Hier wird von der bestehenden Terrasse ein Umlauf um das Gebäude entstehen, der bis zur Rathausstraße ebenerdig begehbar ist.
Zum Garten hin wird eine Böschung entstehen, die mit Bodendeckern bepflanzt wird.
Im Bereich des Haupteingangs wird der Bereich unter dem barrierefreien Zugang (Rampe) mit Schotter befüllt.
Die bestehenden 3 Parkplätze auf der linken Seite des neuen Eingangs entfallen. Hier entstehen ein Behinderten-Parkplatz und Fahrradstellplätze. Auf der rechten Seite des Eingangs entsteht ebenfalls ein Behindertenparkplatz.
Der Bereich zwischen Eingang und dem Abzweig zur Rathausstraße wird künftig nicht mehr befahrbar sein, dieser wird als Fußweg ausgewiesen und es werden zwei Poller entstehen, damit eine Durchfahrt nicht mehr möglich ist. Nach längerer Diskussion entscheidet sich der Gemeinderat dafür, diesen Fußweg zu pflastern.
Bürgerfragestunde
Die Bürgerfragestunde wird nicht in Anspruch genommen.
Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Die Reparatur der alten Haupteingangstüre durch die Fa. Keller wird ca. 400 € kosten, hinzu kommen die Kosten für das Lackieren durch die Fa. Brecht mit 640 €.
Die Reparatur ist dringend erforderlich, da das Holz im unteren Bereich der Schwelle bereits verfault ist und ein großer Spalt entstanden ist.

Ebenso sollte dringend das Holz der Dachuntersicht auf beiden Gebäudeseiten neu gestrichen werden. Hier ist es erforderlich das Holz zu schleifen, die rohen Stellen zu grundieren und 2x weiß zu lackieren. Die Firma Brecht wird diese Arbeiten zum Preis von 2.300 € erledigen.